Abdallah Al-Frangi Der Gesandte, Buch, Palästina, Nahost, Politik, Palästinenser, PLO, Heyne, Verlag, Arafat, Wischnewski, Fischer, Genscher, Schröder

Sie sind hier: Der Gesandte
Der Gesandte - Mein Leben für Palästina. Hinter den Kulissen der Nahost-Politik

Abdallah Frangi

Der Gesandte

Mein Leben für Palästina. Hinter den Kulissen der Nahost-Politik

432 Seiten
€ 21,99 [D] / € 22,70 [A] / CHF 31,50
ISBN 978-3-453-19354-3


Ansprechpartnerin Heyne-Presseabteilung
Ute Bierwisch, Tel. +49 (0)89 / 4136-3503, Ute.Bierwisch@randomhouse.de

Der Kampf der Palästinenser um Anerkennung eines eigenen Staates

Als enger Vertrauter Arafats war Abdallah Frangi 42 Jahre lang in Deutschland und wurde hier zur Stimme der Palästinenser  –  seit  1974 als offizieller Vertreter der PLO in Bonn und Berlin. Durch  seine engen Kontakte zu den maßgebenden Politikern brachte er die Interessenlage des palästinensischen Volkes auf die politische Agenda. Er pflegte u.a. Verbindungen zu Hans-Jürgen Wischnewski, Joschka Fischer, Hans-Dietrich Genscher und Gerhard Schröder.

Aufgewachsen in einer einflussreichen Beduinenfamilie, wird seine Familie, als Frangi fünf Jahre alt ist, aus dem soeben gegründeten Staat Israel nach Gaza vertrieben. Mitte der 50er Jahre, als Gaza vom israelischen Militär besetzt wird, gehört sein ältester Bruder zu den Gründungsmitgliedern der palästinensischen Widerstandsbewegung Al-Fatah. Nach dem Abitur geht Frangi für ein Medizinstudium nach Deutschland, und beginnt dort sein über 40 Jahre andauerndes Engagement für Palästina.  Nach den Anschlägen einer palästinensischen Terrorgruppe während der Münchner Olympiade wird Frangi ohne jede Begründung aus Deutschland ausgewiesen und steht auf der Todesliste des israelischen Geheimdienstes. Nur knapp entgeht er selbst einem Briefbombenattentat und muss erleben, wie viele seiner politischen Mitstreiter ermordet werden. Dennoch setzt sich Frangi unerschütterlich für eine friedliche Lösung des Nahost-Konflikts ein.

Abdallah Frangi - Der Gesandte - www.randomhouse.de

©